Klimaschutzmanagerin Anita-Maria Stolla-Rau und der stellvertretende Bürgermeister Hannes Kemper (hinten v.r.) gratulieren den Preisträgern: (vorne v.l.) Wolfgang und Gisela Arensmeyer (1. Platz), Renate und Gustav Bauer (2. Platz), Susanne und Udo Krämer (3. Platz), (hinten v.l.) Josef Corzillius in Vertretung für Svenja Tensmannn (4. Platz), Michael und Mechthild Tyszak (5. Platz). © Regine Klein
Städtischer Wettbewerb

Wer hat den klimafreundlichsten Vorgarten? – Das sind die Gewinner

Begrünte Vorgärten sind nicht nur schön fürs Auge, sie sind wichtig für Klima- und Insektenschutz. Daher rief die Stadt erstmals zu einem Wettbewerb auf, jetzt stehen die Gewinner fest.

In einem Naturgarten finden nicht nur Insekten Nahrung und Unterschlupf. Ein Garten mit Stauden, Büschen und Blumen verbessert das Mikroklima, das Grün trägt in Zeiten des Klimawandels zur Abkühlung in den Städten bei.

Fünf Bewerbungen für Wettbewerb in Oer-Erkenschwick

Bepflanzte Vorgärten schaffen Wohlfühlklima

Über die Autorin
Redakteurin
Ein Kind des Ruhrgebiets, stets interessiert an der Geschichte und den Geschichten ihrer Heimatregion. Das Schönste im Alltag im Lokalen? Die vielen Begegnungen mit interessanten Menschen - mal überraschend, mal berührend. Wenn nicht im Dienst, dann gerne in ein Buch vertieft oder in Natur und Museen unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.