(V.l.) Janosch Langer, Gianni Galicic und Marco Feyka fliegen auf ihren BMX-Rädern durch die Luft.
(V.l.) Janosch Langer, Gianni Galicic und Marco Feyka fliegen auf ihren BMX-Rädern durch die Luft. © Alina Meyer
An der Halde Hoheward

Bike- und Skatepark in Recklinghausen sucht Helfer auf Minijob-Basis

Der Bike- und Skatepark an der Halde Hoheward ist beliebt. Der Verein für Jugendheime e.V. in Recklinghausen möchte Minijobber einstellen, die ein Auge auf die Kinder und Jugendlichen haben.

Nach Schulschluss und am Wochenende ist der Bike- und Skatepark an der Karlstraße 37-39 gegenüber der Drachenbrücke an der Halde Hoheward eine beliebte Anlaufstelle für Skater und BMX-Fahrer wie Janosch Langer (18), Gianni Galicic (15) und Marco Feyka (31). Es gibt verschiedene Rampen, eine Dirtstrecke mit Sprungmöglichkeiten, ein Rollhockeyfeld, einen Basketballplatz, Toiletten, Bänke und einen Kiosk zum Verweilen. Der Verein für Jugendheime e.V. in Recklinghausen möchte, dass das so bleibt und sucht nach Honorarkräften, die als Aufsichtsperson und Kioskverkäufer fungieren.

Bike- und Skatepark soll attraktiv und sicher bleiben

Drogen, Alkohol und Zigaretten sind tabu

Über den Autor

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.