Ein drogenabhängiger Mann trat im Westviertel mutwillig gegen einen Pkw-Spiegel, drohte Nachbarn und Passanten mit dem Tod. © Photo by Dei R. on Unsplash
Sachbeschädigung, Bedrohung, Körperverletzung

„Das schaffen nicht viele“: Lob für geläuterten Spiegel-Treter

Ein drogenabhängiger Mann tritt im Recklinghäuser Westviertel gegen Pkw-Spiegel, droht Nachbarn und Passanten mit dem Tod. Am Amtsgericht wurde der 35-Jährige jetzt dennoch ausdrücklich gelobt.

Fast drei Jahre nach einer Serie von Wut- und Gewaltausrastern im Drogenrausch ist ein 35-jähriger Mann am Amtsgericht zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Taten rührten noch aus einer Zeit, als der berufslose Recklinghäuser nach eigenen Angaben „voll auf Drogen“ gewesen ist.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.