Ein junger Mann sitzt auf einer Treppe vor dem Förderturm an der Karlstraße in Recklinghausen.
Umweltschutz und Wirtschaft sind ihm gleichermaßen wichtig: Jan Matzoll will für die Grünen in Recklinghausen und Oer-Erkenschwick in den Landtag einziehen. © Katja Wehrland
Mit Videos

Ein Grüner mit Hang zur Industrie: Jan Matzoll will in den Landtag

Früher verdiente Jan Matzoll sein Geld mit Berichten über Computer-Spiele. Am 15. Mai will er für die Grünen in den Landtag einziehen. Die Chancen stehen gar nicht mal schlecht.

Für den Mann mit dem dunklen Trenchcoat und den hellen Sneakern am Fuße des Förderturms an der Karlstraße in Hochlarmark kam die Corona-Infektion zur Unzeit. Mitten im Landtagswahlkampf fand Jan Matzoll zwei Wochen lang überhaupt nicht statt. „Das war, als ob man bei voller Fahrt aus einem ICE herausspringt, und der Zug einfach ohne einen weiterfährt“, sagt der Kandidat der Grünen im Wahlkreis Recklinghausen I (Recklinghausen und Oer-Erkenschwick).

Erste Gehversuche in der FDP

Der Blick von oben zeigt viel Grün

Über den Autor
Redakteur
Ist davon überzeugt, dass das Leben selbst die besten und bewegendsten Geschichten liefert. Man müsse nur aufmerksam zuhören, beobachten und die richtigen Fragen stellen. Glaubt immer noch, dass es eine gute Idee ist, jenseits der 40 Handball zu spielen. Ist in der Region gerne mit dem Rad unterwegs. Dortmunder Junge, verheiratet, Vater von zwei Söhnen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt