So kennt man ihn noch, den Eingang zum ehemaligen Einkaufscenter. Jetzt wird alles abgerissen. © Jörg Gutzeit
Letzte Bilder vor dem Abbruch

Ein Video zum Abschied: Ehemaliger „toom“-Markt wird jetzt abgerissen

In den vergangenen Wochen wurde der ehemalige „toom“-Markt entkernt, jetzt folgt der Abriss. Thomas Walter, Prokurist der Josef-Esch-Bau, erklärt im Video, was auf dem Gelände passiert.

An Ostern, also in gut drei Monaten, soll von dem riesigen Flachbau an der Herner Straße, in dem zuletzt noch Rewe, Adler, ein Getränkemarkt und einige kleinere Geschäfte um Kundschaft gebuhlt haben, nichts mehr zu sehen sein. Das „Fachmarktzentrum Recklinghausen“, wie es intern ein wenig sperrig genannt wird, kann kommen. Die künftigen Mieter sind bereits gefunden: Rewe Engelhardt (mit Untermietern 4040 m²), Adler (2515 m²), Lidl (1280 m²) und Blumen Risse (6871 m²) werden sich dort ansiedeln, und mittendrin wird ein Gastro-Quader errichtet, den Uwe Suberg mit Leben füllt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.