Petition scheitert

Einbahnstraßen-Regelung für die KSR-Sammelstelle abgelehnt

Mit einer Ratspetition wollte ein Recklinghäuser eine neue Verkehrsregelung an der Wertstoffsammelstelle erwirken. Der zuständige Ausschuss lehnte das Papier nun ab – zumindest größtenteils.
Gerade im Corona-Lockdown bildeten sich vor der Wertstoff-Sammelstelle der KSR lange Schlangen. © Oliver Kleine (Archiv)

Vor allem im Lockdown stauten sich mit Grünschnitt und Sperrmüll beladene Autos vor der Wertstoffsammelstelle der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) teils erheblich. Da die Autos aus zwei Richtungen über den Beckbruchweg vorfuhren, kam es teils zu unschönen Szenen und Blockade-Situationen. So schildert es jener Recklinghäuser, der per Ratspetition nach Paragraf 24 der Gemeindeordnung eine Einbahnstraßenregelung für den Beckbruchweg erreichen wollte. So ließe sich der Verkehr in geregeltere Bahnen lenken. Der KSR-Betriebsausschuss lehnte die Petition in seiner jüngsten Sitzung ab und folgte damit dem Vorschlag der Stadtverwaltung.

Aus deren Sicht würde eine Einbahnstraßenregelung die Staus vor der Sammelstelle nicht verhindern, dafür aber eine höhere Verkehrsbelastung für Anwohner bedeuten, wenn alle Fahrzeuge (auch der Fuhrpark der KSR) nur nach Norden abfahren könnten. Zudem werde durch Ansiedlungen auf dem angrenzenden Blumenthalgelände eine weitere Zunahme des Verkehrs erwartet.

Konsens bestand im KSR-Ausschuss auch darüber, dass sich die Situation an der Sammelstelle mittlerweile wieder normalisiert hat. Anders war dies im Lockdown, als viele Recklinghäuser Gärten und Dachböden entrümpelten.

Abgelehnt wurde auch die Installation einer Ampelanlage. Die Kosten von 125.000 Euro stünden nicht im Verhältnis zu den vergleichsweise wenigen Tagen mit hohem Verkehrsaufkommen.

Umgesetzt wurde bereits im Februar jedoch ein anderer Punkt der Petition: Neue Schilder weisen auf die Reißverschlussregelung hin. Auch das vom Petenten geforderte ordnende Eingreifen von KSR-Mitarbeitern zur Regelung des Verkehrs werde bereits praktiziert.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.