Laubansammlungen wie hier an der Overbergstraße findet man derzeit an vielen Stellen im Stadtgebiet. © SYSTEM
Laubentsorgung

Keine Rücksicht auf Einzelschicksale

Monika Vajai hat auf der Overbergstraße eine Heißmangel – und viele ältere Kunden. Für diese würde sie gerne das Laub vor der Tür entsorgen, doch sie weiß nicht, wohin damit.

Monika Vajai hat die gleichen Probleme wie viele Recklinghäuser in diesen Tagen. Der Herbst ist mit aller Macht gekommen, die Bäume verlieren ihre Blätter, und die Gehwege sind voll mit Laub. Und das ist Monika Vajai nicht egal: Sie betreibt an der Overbergstraße 106 eine Heißmangel und sorgt sich um ihre vorwiegend ältere Kundschaft: „Weil man gerade auf feuchtem Laub sehr leicht ausrutschen kann, mache ich das gerade einmal, manchmal auch zweimal am Tag weg.“ Auch das nebenliegende Nagelstudio klage über die Laubflut: „Da kommen ja auch ältere Leute hin – zur medizinischen Nagelpflege.“

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Recklinghäuser Zeitung
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.