Eine Frau steht in einem Pfarrheim in Recklinghausen vor einer TV-Kamera. Hinter der Kamera steht ein Kameramann.
CDU-Kandidatin Marita Bergmaier hat den Einzug ins Landesparlament verpasst. Am Wahlabend stellte sie sich den Fragen der Medien. © privat
Landtagswahl 2022

Knappschaft statt Landtag – Marita Bergmaier (CDU) verpasst den Einzug

Wochenlang kämpfte Marita Bergmaier im Wahlkampfmodus um Stimmen. Doch die CDU-Kandidatin im Wahlkreis 69 verpasste den Einzug ins Landesparlament. Ihre Niederlage will sie genau analysieren.

Die beiden Recklinghäuser Anna Teresa Kavena und Jan Matzoll haben am Dienstag (17.5.) einen Termin in Düsseldorf. Für die frisch in den Landtag gewählten Kandidaten von SPD und Grünen stehen die ersten Fraktionssitzungen an. Die eine, Anna Teresa Kavena, eroberte mit 39,9 Prozent der Erststimmen das Direktmandat für den Wahlkreis 69, der andere, Jan Matzoll, löste über die Landesliste das Ticket für Düsseldorf. Die CDU-Kandidatin Marita Bergmaier ging leer aus, obwohl die CDU im Wahlkreis 69 (Recklinghausen und Oer-Erkenschwick) bei den Zweitstimmen sogar hauchdünn vor der SPD liegt.

Über den Autor
Redakteur
Ist davon überzeugt, dass das Leben selbst die besten und bewegendsten Geschichten liefert. Man müsse nur aufmerksam zuhören, beobachten und die richtigen Fragen stellen. Glaubt immer noch, dass es eine gute Idee ist, jenseits der 40 Handball zu spielen. Ist in der Region gerne mit dem Rad unterwegs. Dortmunder Junge, verheiratet, Vater von zwei Söhnen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.