„Kaiser Franz“ (Ahl) und Lukas Utech (r.) vor dem Drübbelken.
Freuen sich auf ihr Doppelkonzert im Drübbelken: "Kaiser Franz" (Ahl) und Lukas Utech (r.). © Ralf Wiethaup
Doppelkonzert

Live-Mucke zum Nulltarif im Recklinghäuser Drübbelken

Der Monat geht, die Musik kommt – und zwar gleich in doppelter Ausführung: Am Samstag, 28. Mai, gibt‘s im Drübbelken was auf die Gehörgänge – allerdings ausdrücklich in gemäßigter Form.

Um 21 Uhr wird an diesem Tag zunächst Lukas Utech in die Saiten greifen, danach gibt er das Mikro weiter an „Kaiser Franz“. Dieser ist dafür bekannt, berühmt und berüchtigt, dass er auch mal den „wilden Kaiser“ gibt, doch das soll diesmal anders sein: „Wir wollen leisere Töne anschlagen.“ Deshalb hat der „Kaiser“ bei diesem Auftritt nicht seine mitunter sehr lebendige Hofkapelle an seiner Seite, sondern „nur“ Markus Frevel.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.