Ein Mund-Nase-Schutz liegt auf einem Tisch in einem Klassenraum. Dahinter sitzen Schüler an ihren Tischen.
Ab Montag im Unterricht oben ohne: Die Maskenpflicht fällt – zum Unmut der Recklinghäuser Lehrkräfte. Auch Lars Trzecinski, Leiter der Otto-Burrmeister-Realschule, übt scharfe Kritik an diesem Schritt. © Montage Martin Klose
Coronavirus

Masken fallen: Lehrer aus Recklinghausen sind entsetzt und sehen Ferien in Gefahr

Ab Montag gilt an den Schulen keine Maskenpflicht mehr. Eine Woche vor Ferienstart ist das für die Lehrkräfte ein schlechter Zeitpunkt. Sie bitten die Schüler, die Maske weiterhin zu tragen.

Für Michael Neckenig, Leiter der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, ist der Beschluss, die Masken in den Klassenräumen ab Montag (4.4.) fallen zu lassen, „absolut unverständlich“. „Ich bin dagegen“, sagt er entschieden. Masken, Testen und Lüften, das alles seien für ihn die wirkungsvollen Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus.

„Das ist nur eine Bitte, wir nötigen niemanden“

Schulleiter setzt auf Einsicht der Kinder und Jugendlichen

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig und erzähle gerne Geschichten: Geschichten über die Menschen vor Ort, über ihre Sorgen und ihre Nöte, über ihre Freude und ihr Glück, über all die kleinen und großen Dinge, die das Leben ausmachen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt