Eine junge Frau mit blonden Haaren steht auf der Schaumburgstraße in Recklinghausen.
Auch Michelle Piotrowski freut sich auf Recklinghausen leuchtet – schon wegen des Trinkgeldes. © Christian Pozorski
Umfrage – mit Video

Auch Michelle Piotrowski möchte „Recklinghausen leuchtet“ behalten

Sollte „Recklinghausen leuchtet“ überdacht werden oder gar ausfallen? In einer nicht repräsentativen Umfrage in der Altstadt zeigt sich ein eindeutiges Stimmungsbild.

Der Vorstoß der Grünen, „Recklinghausen leuchtet“ angesichts drastisch steigender Energiepreise zu überdenken, stößt in der Recklinghäuser Altstadt auf ein eindeutiges Echo: Lieber mehr als weniger Gebäude sollten im Herbst angestrahlt werden.

Über den Autor
Redakteur
Ist davon überzeugt, dass das Leben selbst die besten und bewegendsten Geschichten liefert. Man müsse nur aufmerksam zuhören, beobachten und die richtigen Fragen stellen. Glaubt immer noch, dass es eine gute Idee ist, jenseits der 40 Handball zu spielen. Ist in der Region gerne mit dem Rad unterwegs. Dortmunder Junge, verheiratet, Vater von zwei Söhnen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.