Umsonst und draußen

Open Air: Die letzte Odyssee im Stadtgarten Recklinghausen bietet Frauenpower

Die kostenlosen Konzerte locken Massen in den Stadtgarten Recklinghausen. Da die Wetteraussichten für Donnerstag (28.7.) gut sind, dürfte der Abschluss der „Odyssee“ eine große Freiluft-Party werden.
Sechs Frauen in auffälliger Kleidung haben sich für ein Bandfoto in Pose gesetzt.
Das letzte „Odyssee“-Konzert im Recklinghäuser Stadtgarten findet statt am 28. Juli um 19.30 Uhr mit der Band „Tsaziken“. © Ralf Bauer

Zum Abschluss des Festivals „Odyssee – Musik der Metropolen“ spielt die Band „Tsaziken“ am Donnerstag, 28. Juli, im Stadtgarten Recklinghausen. Und was die „Tsaziken“ auf die Bühne bringen, ist geballte musikalische Frauenpower. Dafür sorgt vor allem das stimmgewaltige Quintett, bestehend aus erfahrenen wie charismatischen Sängerinnen unterschiedlicher Herkunft mit viel Temperament. Begleitet werden die fünf Frauen vom Kölner Gitarrenspieler und Arrangeur Raimund Kroboth, der nach der „Schäl Sick Brass Band“ diese Formation gegründet hat. Weitere Instrumentierungen durch Akkordeon, Bass und Schlagzeug sowie Percussion sorgen für einen satten Sound.

Die „Tsaziken“ interpretieren Lieder aus diversen Ländern, Songs, die von widerspenstigen Frauen auf der Suche nach Liebe und Respekt handeln. Originell und engagiert kämpfen sie singend gegen den Unsinn der Zeit.

Im Rahmen der Konzerte rufen die Veranstalter zu einer Spendenaktion für die ukrainische Bevölkerung auf. Nachdem das Publikum letzten Sommer mit großzügigen Spenden das überflutete „AllerWeltHaus“ in Hagen unterstützte, soll diesmal für die Gesellschaft Bochum Donezk e.V. gesammelt werden. Der seit 1987 bestehende Verein zeichnet sich durch engagierte Hilfsaktionen in der Ukraine aus. Die Spenden werden während der eintrittsfreien Konzerte vor Ort gesammelt und dem Verein nach Festivalende gesamt übergeben.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.