Geführte Tour: Mit dem Rad von Recklinghausen zum Familienfest an den Emscher-Auen

Eine junge Frau sitzt auf einem Fahrrad und fährt. Im Vordergrund ist eine Wiese zu sehen.
Mit dem Rad geht es am Sonntag (18.9.) von Recklinghausen in einer geführten Tour zum Familienfest der Emschergenossenschaft. © dpa
Lesezeit

Die Emschergenossenschaft lädt Familien und begeisterte Radfahrer für Sonntag, 18. September, zu einer geführten Sternfahrt an der Emscher ein. Die Touren starten in vier Städten: Dortmund, Herne, Herten und Recklinghausen. Alle Fahrten haben ein gemeinsames Ziel: den Hof Emscher-Auen in Castrop-Rauxel. Dort feiert die Emschergenossenschaft am Sonntag von 11 bis 17 Uhr ein großes Familienfest mit vielen Aktionen, Mitmach-Angeboten und Musik. Natürlich sind auch Nicht-Radfahrer beim Familienfest herzlich willkommen.

Tour 1 ist die Recklinghäuser Fahrt. Sie startet um 10 Uhr vom Hauptbahnhof Recklinghausen. Die Strecke führt zunächst gen Süden bis zum Stadthafen Recklinghausen und von dort am Rhein-Herne-Kanal weiter zum Castrop-Rauxeler Hof Emscher-Auen.

Ein Einstieg in die Sterntour ist auch am Stadthafen möglich – und zwar ab 10.45 Uhr. Überhaupt kann, wer will, sich jederzeit entlang der Strecke zum Hof Emscher-Auen der Gruppe anschließen.

Die Touren sind moderat und können gut von Familien mit Kindern gefahren werden. Eine Anmeldung für die unter anderem vom ADFC und Fuss e.V. geführten Radtouren ist nicht erforderlich. Die Rückfahrt erfolgt auf eigene Faust oder ab 16 Uhr als geführte Tour.

Auf dem Familienfest können große und kleine Besucher einen „Natur-Parcours“ bewältigen, Vögel beobachten, die Natur am Wasser kennenlernen, ein Vogelhaus bauen und vieles mehr. Auch eine Fahrrad-Reparatur-Station ist an der Rittershofer Straße in Castrop-Rauxel vor Ort.