Frank Cerny (SPD) vor der Sonne und einem Strommasten.
Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Cerny votiert deutlich für den Einstieg der Stadtwerke in die Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen. © picture alliance / Patrick Seeger/dpa
Hausgemachter Strom

Rat beschließt: Energie „made in Recklinghausen“ soll kommen

Wie genau das aussehen wird, ist noch ziemlich unklar: Aber eine Ratsmehrheit hat sich dafür ausgesprochen, dass die Stadtwerke Recklinghausen in die Energiegewinnung einsteigen.

Der Gedanke, dass die Stadt Recklinghausen selbst in die Energieerzeugung einsteigt, ist nicht wirklich neu: Schon im Gesellschaftsvertrag der aktuellen Stadtwerke Recklinghausen Holding GmbH ist die eindeutige Ansicht formuliert, dass die Versorgung mit Energie auch die Funktion Erzeugung bzw. Gewinnung von Energie beinhalte.

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.