Fahrer bleibt unverletzt

100.000 Euro Schaden: Mann ohne Führerschein fährt AMG vor einen Baum

Zwar ist sein Mercedes AMG jetzt Schrott, aber der Mann aus Oer-Erkenschwick konnte unverletzt aus dem Wrack steigen. Am Dienstagabend (17.5.) geriet er auf der Marler Straße ins Schleudern.
Unfall auf der Marler Straße in Recklinghausen: Das Wrack eines schwarzen Autos liegt neben einem Baum. Polizisten und Feuerwehrleute stehen davor.
Der Fahrer konnte unverletzt aus seinem Mercedes AMG klettern. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf 100.000 Euro. © Thomas Fiekens

Satte 510 PS hat so ein Mercedes AMG C 63 S unter der Haube. Die wollen gut beherrscht werden. Und genau das muss einem 39-jährigen Autofahrer aus Oer-Erkenschwick aber wohl abgesprochen werden. Am Dienstag missglückte sein Überholversuch auf der Marler Straße (B225) im Bereich des Drei-Städte-Ecks Recklinghausen/Marl/Herten. Der 39-Jährige war in Fahrtrichtung Marl unterwegs. Wenige Hundert Meter hinter der Gaststätte Haus Breuing kam es gegen 18.30 Uhr zu einem Unfall – ohne Verletzte, dafür mit hohem Sachschaden.

510-PS-Auto schleudert über die Gegenfahrbahn

Mit seinem schwarzen Mercedes AMG setzte der Mann aus Oer-Erkenschwick zum Überholen an. Dabei verlor er aber die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben. Zum Glück kamen ihm dabei keine Fahrzeuge entgegen. Im Straßengraben kam das Auto dann auf der Fahrerseite an einem Baum zum Liegen.

Fahrer kann sich unverletzt aus dem Wrack befreien

Der 39-Jährige konnte selbstständig und unverletzt aus dem Fahrzeug klettern. Vor Ort stellte die Polizei dann fest, dass der Mann aus Oer-Erkenschwick nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Das Auto wurde bei dem Unfall komplett zerstört, es musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens schätzen die Beamten auf rund 100.000 Euro.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.