Familienspaß für wenig Geld: Kreativer Sonntag im Museum soll Dauerbrenner werden

Redakteurin
Blick in die aktuelle Ausstellung in der Kunsthalle: „At first sight“ zeigt hochkarätige Werke aus der städtischen Sammlung.
Blick in die aktuelle Ausstellung in der Kunsthalle: "At first sight" zeigt hochkarätige Werke aus der städtischen Sammlung. © Archiv
Lesezeit

In anderen Städten wird das Angebot schon seit Längerem dankbar angenommen: Was machen wir am Sonntag, wenn das Wetter mal wieder nicht mitspielt? Wo ist immer etwas los für Familien, ohne viel Geld auszugeben? Zumindest am ersten Sonntag im Monat könnte die Recklinghäuser Kunsthalle in Zukunft ein Ziel sein.

Am Sonntag, 2. Oktober, startet im Museum am Hauptbahnhof ein kreativer Familiennachmittag. Von 15.30 bis 17 Uhr können Eltern und Kinder dort gemeinsam mit Kunstvermittlerin Julia Koop auf Entdeckungsreise gehen. Nach dem Gang durch die aktuelle Ausstellung „At first sight – Neue Einblicke in die Sammlung der Recklinghäuser Kunsthalle“ wird gemeinsam gebastelt. Die Kosten betragen 5 Euro pro Familie inklusive Eintritt. „Bei entsprechender Resonanz soll der kreative Familiennachmittag ein regelmäßiges Angebot werden“, erklärt die wissenschaftliche Mitarbeiterin Kerstin Weber.

Freie Plätze im Workshop „Museums-Podcast“ in den Ferien

Für die Herbstferien sucht das Kunsthallen-Team noch technikinteressierte Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren. Im Rahmen des Projekts Kultur-Rucksack NRW findet vom 11. bis 14. Oktober in Kooperation mit dem Institut für Kulturarbeit der Workshop „Museums-Podcast – Mein Lieblingswerk!“ statt.

Nach einem ersten Kennenlernen der Ausstellung stellt jeder sein Lieblingswerk in einem Podcast vor. Dabei gestalten die Kinder und Jugendlichen den Prozess von der Auswahl des Kunstwerks bis zur Aufnahme selbst und entscheiden über Art, Thema und Titel ihres Museums-Podcasts.

Der viertägige Workshop läuft jeweils von 10 bis 14 Uhr und wird von der Kunstvermittlerin Julia Koop geleitet. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung bis zum 7. Oktober möglich: per Mail an info@kunst-re.de oder unter Telefon 0 23 61/50 19 35.