Kreisgesundheitsamt meldet 260 neue Corona-Fälle in Recklinghausen

Redakteur
Eine Frau in Schutzkleidung, mit Einmal-Handschuhen, Brille und Mundschutz hält das Abstrichstäbchen eines Coronatests in die Kamera.
Deutlich weniger positive Coronatests registrierte das Kreisgesundheitsamt in der vergangenen Woche in Recklinghausen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Nach Angaben aus dem Kreishaus hat es in den vergangenen sieben Tagen in Recklinghausen keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gegeben. Seit Beginn der Pandemie sind unverändert 326 Recklinghäuserinnen und Recklinghäuser an oder mit dem Virus verstorben.

Innerhalb einer Woche registrierte das Kreisgesundheitsamt in Recklinghausen 260 weitere positive Coronafälle – und damit deutlich weniger als in den Wochen zuvor. Parallel dazu sinkt auch die Sieben-Tage-Inzidenz. Lag dieser Wert in Recklinghausen vor einer Woche am 2. September noch bei 283,6, wird die Inzidenz am Freitag (9.9.) mit 227,6 angegeben. Noch am 26. August lag die Sieben-Tage-Inzidenz in Recklinghausen bei 437,3. Die Sommerwelle scheint also deutlich abgeflacht zu sein. Offen ist, wie sich das Infektionsgeschehen im Herbst entwickelt. Experten gehen davon aus, dass es in der kälteren Jahreszeit auch in diesem Jahr wieder mehr Infektionen geben dürfte.

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie Anfang 2020 zählte der Kreis für Recklinghausen insgesamt 39.277 positive Coronatests.