„Treff am Quellberg“

Schlager statt Bibelstunde: Pfarrer Klaus Lang will Menschen zusammenbringen

Klaus Lang ist Pfarrer der Freien Evangelischen Gemeinde. Auf dem Quellberg möchte er Menschen zusammenbringen. Nicht mit Kirchenliedern und Halleluja, sondern mit Schlagern und „Quatschen“.
Kein Abendmahl, sondern ein ganz weltlicher Auftakt: Die Freie Evangelische Gemeinde um Pfarrer Klaus Lang (2.v.r.) hatte zur Premiere des "Treffs am Quellberg" in die Arche an der Nordseestraße eingeladen. Einer der Gäste: Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders (r.) © privat

Der „Treff am Quellberg“ öffnete am Freitag (1.4.) zum ersten Mal seine Tore. Ins Leben gerufen hat das Angebot die im Gemeindezentrum „Arche“ an der Nordseestraße beheimatete Freie Evangelische Gemeinde.

Bei der Eröffnung war unter anderem der Recklinghäuser Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders zugegen. Pfarrer Klaus Lang gibt eine recht weltliche Losung aus: „Unser Ziel ist es, die Leute zusammenzubringen. Dabei geht es nicht um Glaubensvermittlung. Wir machen keine Bibelstunde.“

Einmal im Monat soll der Treff am Quellberg verschiedensten Menschen eine Möglichkeit der Begegnung schaffen. Gerne auch musikalisch. Kirchenlieder sind allerdings nicht geplant. „Die Leute singen gerne Schlager“, hat Pfarrer Lang festgestellt. „Udo Jürgens und solche Sachen.“ Ein Gemeindemitglied sei zudem Musikerin. Die Dame könnte Gesangsunterricht geben.

Auch Reiseberichte oder Vorträge zu anderen Themen kann sich Klaus Lang vorstellen. Am Freitag (29.4.), 19 Uhr, soll der „Treff am Quellberg“ wieder seine Türen öffnen.

Gedacht ist das monatliche Angebot vor allem für die erwachsenen Bewohner (nicht nur) des Quellbergs. Die Freie Evangelische Gemeinde war vor anderthalb Jahren zunächst als Mieterin in den katholischen Teil des ökumenischen Gemeindezentrums „Arche“ an der Nordseestraße 104 eingezogen. In Kürze wird sie Eigentümerin des katholischen Gebäudeteils. Im anderen Teil des Hauses ist die Evangelische Gemeinde Ost beheimatet.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt