Stadtbibliothek Recklinghausen

Schnell anmelden: Kinder programmieren eigene Computerspiele

Kinder zocken gern. Aber das, was Eltern meistens nervt, kann auch kreativ sein. Etwa, wenn die Kinder eigene virtuelle Spiele gestalten. In einem kostenlosen Workshop lernen sie es.
Kinder spielen häufig das Computerspiel „Minecraft“. In einem Kurs lernen sie, eigene Spiele zu programmieren. © picture alliance/dpa

Programmieren leichtgemacht: Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren haben am Samstag, 13. November, die Möglichkeit, ihr eigenes „Point-and-Click-Adventure“ zu programmieren. Der Workshop unter Anleitung von Medienpädagogin Janina Wiegand findet statt in der Zeit von 10.30 bis 13 Uhr in der Stadtbibliothek Recklinghausen, Augustinessenstraße 3.

Bei den sogenannten „Point-and-Click-Adventures“ geht es um das Erkunden der Spielewelt, die Interaktion mit Charakteren und das Suchen und Kombinieren von Objekten. Die Mädchen und Jungen lernen, wie sie ihr eigenes virtuelles Abenteuer mit der kostenfreien browserbasierten Software „Flickgame“ gestalten. Vorkenntnisse werden dafür nicht benötigt.

Der angebotene Workshop findet statt im Rahmen des Förderprojektes Kulturrucksack NRW. Es soll das Interesse von Kindern an kultureller Bildung wecken, während sie eigenschöpferisch tätig werden.

Die Teilnahme am Programmier-Workshop ist kostenlos, eine Anmeldung allerdings erforderlich. Das geht ganz einfach per E-Mail an stadtbibliothek@recklinghausen.de oder telefonisch unter 02361/50-1919. Es gilt die aktuelle Coronaschutzverordnung und die Kinder müssen einen 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) erbringen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.