Letzter Aufruf: Jetzt noch schnell fürs Stadtradeln in Recklinghausen anmelden

Eine Radfahrerin auf der König-Ludwig-Trasse in Recklinghausen
Unterwegs auf zwei Rädern: Die König-Ludwig-Trasse wird ohnehin von zahlreichen „Pedalrittern“ genutzt, während des Stadtradelns könnten noch einige hinzukommen. © Jörg Gutzeit (Archiv)
Lesezeit

Innerhalb von drei Aktionswochen sollen die Menschen in Teams, egal ob beruflich oder privat, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückgelegen und so gemeinsam ein Zeichen für das Fahrrad als klimafreundliches und gesundheitsförderndes Verkehrsmittel setzen. Eine Anmeldung ist ab sofort unter www.stadtradeln.de/recklinghausen möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Unter allen Teilnehmern werden drei Jahresabos für die neue Radstation am Hauptbahnhof in Recklinghausen verlost.

Jeder, der in Recklinghausen lebt, arbeitet oder zur Schule geht, kann am Stadtradeln teilnehmen: Teams können sich aus allen Bereichen zusammenschließen. Egal, ob Freunde, Bekannte, Schulklassen, Unternehmen, Organisationen, Vereine, Stadtteile oder Nachbarschaften.

Zum Stadtradeln hat die Ortsgruppe Recklinghausen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Die Palette reicht von der dreistündigen Anradel-Tour am Sonntag, 4. September, um 11 Uhr ab Rathausplatz über regelmäßige Feierabendtouren bis zu einem Vortrag mit dem Titel „Verkehrsrecht für Radfahrende“, der am 23. September, 18 Uhr, im Treffpunkt Klima und Mobilität an der Breiten Straße 15 angeboten wird. Das komplette Rahmenprogramm findet sich ebenfalls unter www.stadtradeln.de/recklinghausen.

Auf der Webseite oder über die Stadtradeln-App können alle zurückgelegten Kilometer eingetragen und getrackt werden. Die Ergebnisse werden unter www.stadtradeln.de/ergebnisse veröffentlicht.