Ein Drive-In-Coronatest. © picture alliance/dpa
Kostenpflichtige Bürgertests

Stöhnen hier, Achselzucken dort

Die Bilanz nach einer Woche kostenpflichtiger Bürgertests fällt gemischt aus. In der Recklinghäuser Gastronomie beklagt man Umsatzeinbußen. Zahlen von Kneipen- und Clubbesuchern sind stabil.

Seit gut einer Woche, genauer gesagt seit Montag, 11. Oktober, sind Bürgertests kostenpflichtig. Wer nicht geimpft oder genesen ist, und etwa eine Gastronomie besuchen möchte, muss zwischen 9,90 und 14,50 Euro für einen Test in einem der hiesigen Zentren bezahlen. Uwe Suberg, der in der Stadt das Brauhaus Boente, das Italian und ab heute (20. Oktober) das Noah‘s Place im Palais Vest betreibt, klagt über 20 Prozent Umsatzeinbußen. In Murphy’s Pub & Grill und im Club Ratskeller hingegen seien die Besucherzahlen seit Einführung der kostenpflichtigen Tests unverändert, heißt es.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Recklinghausen
Zuhören, beobachten, nachfragen und die Erkenntnisse anschaulich und kurzweilig bei Leserinnen und Lesern abliefern: Das macht guten Journalismus für mich aus. Und das Große im Kleinen zu finden. Aufgewachsen am „Westfälischen Meer“ (Möhnesee), habe ich erste journalistische Erfahrungen in der Soester Börde gesammelt. 2003 dann Umzug ins Ruhrgebiet. Seit 2015 Redakteur beim Medienhaus Bauer, seit März 2021 bei der Recklinghäuser Zeitung. Großes Faible für Filme, Serien, Musik und Belletristik, aber auch fürs Unterwegssein.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.