Starkes Trio: Carina Joseph (l.) und Alfons Czech sind bei der Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest (DROB) für den Bereich Streetwork zuständig. Annika Erbling berät suchtkranke Wohnungslose. © Tobias Mühlenschulte
Drogenszene

Süchtige bekommen am Bahnhof Recklinghausen Suppe und saubere Spritzen

Die Streetworker Alfons Czech und Carina Joseph von der Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest (DROB) fahren an drei Tagen in der Woche zur „Platte“ am Bahnhof.

Wortlos reicht eine etwa 40-jährige Frau ein Zweieurostück durch das Loch in der Plexiglasscheibe des Busses. Sie muss auch nichts sagen: Für zwei Euro kommt laut Aushang nur eine neue Crack-Pfeife infrage. Jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag fahren Carina Joseph (28) und Alfons Czech (58) zur Drogenszene am Hauptbahnhof. Dort versorgen die Streetworker der Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest (DROB) ihre Klienten nicht nur mit Suppe, sondern auch mit sauberem Drogenbesteck und Hilfsangeboten.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Recklinghausen
Zuhören, beobachten, nachfragen und die Erkenntnisse anschaulich und kurzweilig bei Leserinnen und Lesern abliefern: Das macht guten Journalismus für mich aus. Und das Große im Kleinen zu finden. Aufgewachsen am „Westfälischen Meer“ (Möhnesee), habe ich erste journalistische Erfahrungen in der Soester Börde gesammelt. 2003 dann Umzug ins Ruhrgebiet. Seit 2015 Redakteur beim Medienhaus Bauer, seit März 2021 bei der Recklinghäuser Zeitung. Großes Faible für Filme, Serien, Musik und Belletristik, aber auch fürs Unterwegssein.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.