Konzert am Ruhrfestspielhaus

Rainer Maria Klaas bittet zur „Tango-Nacht“ bei „Kultur auffe Rampe“

Ein Hauch von Südamerika in Recklinghausen: In der Reihe „Kultur auffe Rampe“ auf dem Betriebshof am Ruhrfestspielhaus stehen am Montag, 8. August, „Tango-Nächte“ auf dem Programm.
Pianist Rainer Maria Klaas
Rainer Maria Klaas tritt am 8. August bei „Kultur auffe Rampe“ am Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen auf. © Michael Baker

Der Recklinghäuser Pianist Rainer Maria Klaas, die Pianistin Jay J. Wang und Violoncellist Klaudio Zoto bestreiten am 8. August ab 19.30 Uhr das nächste Konzert von „Kultur auffe Rampe“. Geboten werden Stücke von Samuel Barber, Manuel de la Falla, Isaac Albéniz, Juan José Vhuquisengo, Ludwig van Beethoven, Gaspar Cassadó und Astor Piazzolla.

Rainer Maria Klaas ist mit rund 2000 aufgeführten Werken von mehr als 1100 Komponisten einer der repertoirereichsten europäischen Pianisten. Die gebürtige Südkoreanerin Jay Jung-Hoon Wang lebt ebenfalls in Recklinghausen. Sie spielt Kammermusik mit allen im Orchester vertretenen Instrumentalisten. Im Klavierduo mit Rainer Maria Klaas konzertiert sie im In- und Ausland. Klaudio Zoto wurde 2003 im albanischen Tirana geboren. Seit dem Wintersemester 2021/22 studiert er bei Gregor Horsch an der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule.

Bei „Kultur auffe Rampe“ gibt es nicht nur etwas auf die Ohren, auch für ein gastronomisches Angebot ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal Kassiopeia des Ruhrfestspielhauses statt.

Tickets zum Preis von Euro gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen: www.kultur-kommt-ticket.de; im RZ-Ticket-Center, Breite Straße 4 in Recklinghausen, Tel. 02361/18052700; im Buchladen Attatroll, Herner Straße 16 in Recklinghausen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.