Ian Biglands vor dem Teil des Saalbau-Geländes in Recklinghausen, das von der wohnvoll AG bebaut werden soll.
Er versprüht Optimismus: Ian Biglands vor dem Teil des Saalbau-Geländes, das von der wohnvoll AG bebaut werden soll. © Ralf Wiethaup/wohnvoll AG Montage: Pozorski
Große Bauvorhaben

Wohnvoll-Geschäftsführer Ian Biglands: „Recklinghausen liegt uns am Herzen“

Sie kam in die Stadt wie der sprichwörtliche Blitz aus dem heiteren Himmel: Die wohnvoll AG übernimmt gleich zwei bereits länger geplante Projekte, und eines davon ist auf dem Saalbaugelände.

Die Nachricht, dass bei einem der beiden Projekte auf dem ehemaligen Saalbau-Gelände ein Besitzerwechsel vollzogen wurde, kam überraschend: Bislang hatte der aus Castrop-Rauxel stammende und in Köln wohnende Jurist Andreas Skoberne mehr oder weniger schnell die Planungen vorangetrieben, jetzt hat die wohnvoll AG übernommen. Die kannte man in Recklinghausen bislang nicht, und überhaupt hat das Start-up-Unternehmen mit Sitz in Berlin und Frankfurt auch noch kein realisiertes Vorhaben vorzuweisen. Doch das muss bei einer Gesellschaft, die erst im Frühjahr 2021 gegründet wurde, erst einmal nichts heißen.

„Drei bis sechs Monate Vorlauf braucht es“

In Bergkamen entsteht ein „Wohnvoll-Village“

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt