Verkehr

A43 zwischen Herne und Recklinghausen seit Freitagabend wieder gesperrt

Autofahrer müssen Geduld mitbringen. Die A43 wird seit Freitagabend (28. Januar) noch einmal gesperrt, zum letzten Mal. Es gibt eine Umleitung – die ist aber 23 Kilometer länger.
Die A43 wird ab Freitagabend in Richtung Münster gesperrt.
Die A43 wird ab Freitagabend in Richtung Münster gesperrt. © picture alliance/dpa

Die Autobahn 43 wird an diesem Wochenende zwischen Herne-Eickel und dem Kreuz Recklinghausen in Fahrtrichtung Münster zum letzten Mal gesperrt. Die Sperrung begann am Freitag, 28. Januar, um 21 Uhr und endet am Montag, 31. Januar, um 5 Uhr, wie die Autobahn GmbH mitteilte.

Gründe für die Sperrungen seien die Sanierung der Fahrbahn und die Einrichtung einer Schrankenanlage. Diese soll verhindern, dass Lastwagen mit einem Gewicht von über 3,5 Tonnen die beschädigte Brücke über den Rhein-Herne-Kanal befahren.

Schranke soll Ende nächster Woche in Betrieb gehen

Zudem werden die Sensorik und die Kameras aufgebaut. In den Tagen nach der Sperrung nimmt die Autobahn Westfalen letzte Kalibrierungen vor, sodass die Schranken voraussichtlich Ende der Woche in Betrieb genommen werden.

Der Verkehr werde großräumig über die A40 umgeleitet, hieß es. So beträgt der Umweg etwa 23 Kilometer. An diesem Wochenende werden laut Pressemitteilung die Messstreifen für die Kontrolle des Fahrzeuggewichts auf der Fahrbahn aufgebracht.

dpa

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.