Gute Nachrichten

Altenpfleger (55) bekommt gestohlenes Mini-Saxophon zurück – „Ich kann es nicht glauben“

Kurz vor seinem 55. Geburtstag hat ein Altenpfleger aus Rietberg ein gestohlenes Mini-Saxophon zurückerhalten. Das Instrument benutzt der Mann, um Senioren eine Freude zu machen.
Der rechtmäßige Besitzer des Saxophons © Polizei

Großen Grund zur Freude hat ein 55-jähriger Altenpfleger aus Rietberg in Ostwestfalen. Er hat einen Tag vor seinem Geburtstag ein gestohlenes Mini-Saxophon zurückerhalten, dass ihm bereits vor sieben Monaten aus einem Bauwagen gestohlen wurde.

„Ich kann es noch immer nicht glauben“, sagt der Altenpfleger, der mit diesem Instrument in seinem Beruf alten Menschen eine Freude macht. Den Bewohnern seines Seniorenheims will er damit einen schönen Tag zu bereiten. Diese würden mitunter aufblühen und seien wieder in der Lage, mit ihren Familienangehörigen zu singen, erzählte der 55-Jährige der Polizei.

Die Beamten hatten das Saxophon gefunden, als sie einen gestohlenen Citroen kontrollierten. In dem Wagen stieß die Kripo neben diversen anderen Gegenständen auch auf ein kleines Saxophon. Die Ermittler erinnerten sich an den Diebstahl aus dem Bauwagen im vergangenen Juni und ermittelten so den rechtmäßigen Besitzer.

Dieser freute sich aus vollem Herzen, bedankte sich und versuchte, dem Mini-Saxophon bereits im Polizeipräsidium in Bielefeld wieder die ersten Töne zu entlocken. Um die Arbeit in den angrenzenden Büros nicht zu stören, blieb es allerdings dabei. So dürfen sich nun die Senioren im Altenheim des Pflegers bald wieder über Musik freuen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.