Das Justizzentrum Bochum.
Bei dem Fall eines früh verstorbenen Säuglings stehen nun eine Ärztin und die Hebamme unter verdacht. © dpa/Archiv
Landgericht Bochum

Baby tot: Ärztin und Hebamme stehen unter Verdacht

Vor knapp vier Jahren ist ein Säugling in einer Klinik in Herne nur kurz nach der Geburt verstorben. Eine Ärztin und eine Hebamme sollen für den Tod des Neugeborenen verantwortlich sein.

Der Tod eines Säuglings nur wenige Stunden nach einer komplizierten Geburt beschäftigt demnächst das Bochumer Landgericht. Neben einer Assistenzärztin eines Herner Krankenhauses ist unter anderem auch eine Hebamme angeklagt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.