Eine Mitarbeiterin des Impfzentrums in der Stadthalle Braunschweig hält eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Nuvaxovid des US-Herstellers Novavax in ihrer Hand.
Das Robert-Koch-Institut hat neue Zahlen zum Anteil der gegen Corona geimpften und ungeimpften Menschen, die in einer Klinik behandelt werden mussten oder gestorben sind. © picture alliance/dpa
Coronavirus

So viele Menschen sterben trotz Impfung an Corona

Viele Menschen sind dieses Jahr bereits trotz Auffrischungsimpfung an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Neueste Daten müssten dennoch vor allem Ungeimpfte alarmieren.

Bis zum 10. Juli sind in diesem Jahr bereits 1.376 Menschen in Deutschland im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben, obwohl sie bereits eine Auffrischungsimpfung gegen das Virus erhalten haben. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten jüngsten Monatsbericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor, in der es Daten bis eben Mitte Juli ausgewertet hat.

8,8 Prozent der über 60-Jährigen ungeimpft

Nur die Zahl der Corona-Toten steigt weiter

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.