Für die Zeit bis zum 12. Januar 2022 hat das Land NRW die Corona-Schutzmaßnahmen nochmal verschärft. © picture alliance/dpa
Coronavirus in NRW

Diese Corona-Regeln gelten aktuell in Nordrhein-Westfalen

Seit dem 28. Dezember gelten neue Corona-Schutzmaßnahmen in Nordrhein-Westfalen. Wir zeigen auf einen Blick, was auf der Arbeit, bei Privatfeiern und in der Freizeit zu beachten ist.

Am 22. Dezember hat das Land NRW eine neue Coronaschutz-Verordnung erlassen und damit die Regeln in NRW den Beschlüssen der Ministerpräsidenten-Konferenz angepasst. Die Verordnung gilt bis zum 12. Januar 2022.

1. Kontaktbeschränkungen

2. Die neue Inzidenz-Schranke von 350

3. 2G-Regelung im Einzelhandel

4. Großveranstaltungen ohne Zuschauer

5. Kinder und Jugendliche



6. Busse und Bahnen

7. Arbeitsplatz

8. Gastronomie, Hotels etc.

9. Clubs, Diskotheken, öffentliche und private Tanzveranstaltungen

10. Kultur, Freizeit & Co.

11. Singen im Chor

12. Weihnachtsmärkte

13. Silvesterfeuerwerk

14. Körpernahe Dienstleistungen und Friseure

15. Tanz und Karneval

16. Versammlungen, Bildungsveranstaltungen etc.

17. Beerdigungen und Trauungen

18. Die Pflicht zur Kontrolle

19. Maskenpflicht

20. Quarantäne

21. Neue Vorgaben für die Hochschulen

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Ulrich Breulmann

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt