Angeklagte sitzen im Landgericht Bochum im Gerichtssaal
Das Landgericht Bochum hat einen 39-jährigen Mann aus Herne wegen schweren Kindesmissbrauchs verurteilt. (Symbolbild) © picture alliance / Marcel Kusch/dpa
Prozess

Schwerer Kindesmissbrauch: Mann (39) will Teenager zu „Dreier“ überreden

Ein Mann aus Herne verabredet sich mit einem Schüler in Serie per WhatsApp zum Sex. Bei einem Treffen sollte sogar ein zweiter Mann dabei sein. Jetzt ist der 39-Jährige verurteilt worden.

Nach mindestens vier sexuellen Übergriffen auf einen 13-jährigen Schüler ist ein Mann (39) am Bochumer Landgericht zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte laut Urteil regelmäßig mit dem Teenager per WhatsApp Kontakt aufgenommen und ihn immer wieder zu teils mehrstündigen Sex-Treffen in seiner Wohnung überredet.

Angeklagter hat Treffen als Fehler bezeichnet

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.