Polizeieinsatz

Köln: 18-Jähriger bei Streit mit Teleskopschlagstock schwer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung am Aachener Weiher in Köln ist ein junger Mann schwer verletzt worden. Mehrere Personen traten auf den am Boden liegenden 18-Jährigen ein.
Ein sichergestellter Teleskop Schlagstock liegt im Polizeipräsidium auf dem Tisch.
Ein sichergestellter Teleskop Schlagstock liegt im Polizeipräsidium auf dem Tisch. © picture alliance/dpa

Ein junger Mann ist bei einer Auseinandersetzung am Aachener Weiher in Köln vermutlich mit einem Teleskopschlagstock angegriffen und schwer verletzt worden. Wie eine Polizeisprecherin sagte, trug der 18-Jährige am späten Samstagabend außerdem eine Schnittverletzung davon. Woher diese stammte, müsse noch ermittelt werden. Rettungskräfte brachten den Verletzten ins Krankenhaus, wo er stationär behandelt werde. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht.

Laut Zeugenaussagen soll es zu einem Streit gekommen sein, in dessen weiteren Verlauf ein Mann aus der etwa fünf- bis sechsköpfigen Gruppe herausgetreten sei und vermutlich mit einem Teleskopschlagstock den 18-Jährigen angegriffen habe. Danach sollen mehrere Personen auf den am Boden liegenden Kölner eingetreten und ihn mit Faustschlägen traktiert haben. Die Befragung des 18-Jährigen stand noch aus, hieß es am Sonntag. Die Polizei sucht zudem nach weiteren Zeugen.

Am Sonntagmorgen rückten Polizei und Feuerwehr erneut zum Aachener Weiher aus, als in einem Biergarten ein Kühlwagen in Brand geraten war. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache oder ob das Feuer vorsätzlich gelegt worden war, war zunächst noch unklar.

dpa

urn:newsml:dpa.com:20090101:220814-99-382187/3

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.