Der Angeklagte sitzt neben seinem Verteidiger Dr. Rüdiger Deckers. © Jörn Hartwich
Landgericht Essen

Neue Messerattacke: Streit um Bluttat auf Großhochzeit weiter eskaliert

Mit scharfen Sicherheitsmaßnahmen ist ein Prozess um eine Bluttat vor 300 Hochzeitsgästen fortgesetzt worden. Der Angeklagte ist nach einer erneuten Messerattacke wieder in Untersuchungshaft.

Diesmal kam der Angeklagte von hinten in den Gerichtssaal – an der Seite von zwei Wachtmeistern. Der 22-jährige Gladbecker, der auf einer Großhochzeit in Bottrop einen anderen Gast niedergestochen hat, sitzt seit Mittwochmorgen wieder in Untersuchungshaft. Wie am Rande des Prozesses vor dem Essener Landgericht bekannt wurde, hat es eine weitere Messerattacke gegeben.

Angeklagter stellte sich nachts selbst

Aussprache geriet außer Kontrolle

Tanz mit dem Bräutigam verweigert

Über den Autor
Gerichtsreporter

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt