ÖPNV-Netz

NRW bekommt drei neue Bahnverbindungen

Nach dem Bahnstreik gibt es jetzt gute Nachrichten von der Deutschen Bahn. Denn NRW soll drei neue Bahnverbindungen bekommen. Pendler müssen sich aber noch ein wenig gedulden.
NRW bekommt drei neue Bahnverbindungen. Auch ab dem Bochumer Hauptbahnhof gibt es eine neue Linie. © picture alliance/dpa

Die Deutsche Bahn will das ÖPNV-Netz in Nordrhein-Westfalen ausbauen. Drei neue Verbindungen sollen bald hinzukommen, wie die WAZ berichtet. Mit dem Fahrplanwechsel 2022/23 sollen die Verbindungen an den Start gehen.

Diese Strecken werden in NRW neu eingeführt:

Remscheid – Solingen – Düsseldorf

Krefeld – Neuss

Bochum – Recklinghausen – Haltern

Die Züge sollen auf den neuen Strecken stündlich fahren. Die Gleise gibt es bereits, auf Teilstrecken allerdings nur für den Güterverkehr. Welcher Ausbau noch nötig sein wird, ist noch nicht klar. Gespräche mit NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst liefen derzeit, so die WAZ.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.