Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock (Grüne) und Armin Laschet (CDU, v.l.) stritten beim Triell um die Gunst des Publikums, die anschließend bei Blitzumfragen oder parallel zur Sendung live per Debat-O-Meter abgefragt wurde. Unser Autor fragt sich, was von alledem zu halten ist. © picture alliance/dpa/WDR
Meinung

Zur Prognose des Wahlergebnisses wenden Sie sich an einen Propheten oder Ihre Wahrsagerin!

Das zweite Triell um den Chefsessel im Kanzleramt hat Olaf Scholz gewonnen. Das sagen Blitzumfragen von ARD und ZDF und auch das Debat-O-Meter. Unser Autor sagt: Das kann man auch anders sehen.

Nach dem zweiten TV-Dreikampf von Annalena Baerbock (Grüne), Olaf Scholz (SPD) und Armin Laschet (CDU) vor der Bundestagswahl frage ich mich: Welchen Wert haben eigentlich die „Blitzumfragen“, die anschließend den einen zum Sieger und den anderen zum Verlierer abstempeln? Und wie ist das von der Uni Freiburg entwickelte Debat-O-Meter einzuschätzen, das auch unsere Redaktion jetzt erstmals getestet hat?

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Avatar