Schalke 04

Auch auswärts war der FC Schalke 04 die beste Mannschaft der 2. Liga

Zahlen lügen nicht: Der FC Schalke 04 hat die Zweitligasaison als Meister und Aufsteiger abgeschlossen. In vielen Bereichen waren die Königsblauen stark. Das zeigen viele Statistiken.
Wieder eine Einheit: Darko Churlinov feiert mit den Schalker Fans den Aufstieg. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Schalke war als Zweitligameister auch auswärts in der Aufstiegssaison die beste Mannschaft der Liga. Alle wichtigen Zahlen in der abgelaufenen Spielzeit.

Gesamtbilanz: 1. Platz, 34 Spiele, 72:44 Tore, 65 Punkte (20 Siege, 5 Unentschieden, 9 Niederlagen).

Hinrundenbilanz: 4. Platz, 17 Spiele, 33:22 Tore, 29 Punkte (9 Siege, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen).

Rückrundenbilanz: 2. Platz, 17 Spiele, 39:22 Tore, 36 Punkte (11 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen).

Heimbilanz: 5. Platz, 17 Spiele, 40:27 Tore, 32 Punkte (10 Siege, 2 Unentschieden, 5 Niederlagen).

Auswärtsbilanz: 1. Platz, 17 Spiele, 32:17 Tore, 33 Punkte (10 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen).

Längste Serie ohne Niederlage: Fünf Spiele mit 15 Punkten vom 13. März 2022 bis zum 23. April 2022.

Längste Serien ohne Sieg: Jeweils zwei Spiele mit einem Punkt vom 13. August 2021 bis zum 28. August 2021, vom 7. November 2021 bis zum 27. November 2021 und vom 26. Februar 2022 bis zum 13. März 2022 sowie mit zwei Punkten vom 18. Dezember 2021 bis zum 22. Januar 2022.

Höchste Heimsiege: 5:2 gegen den SV Sandhausen am 27. November 2021, 4:1 gegen den 1. FC Nürnberg am 10. Dezember 2021 sowie jeweils 3:0 gegen den FC Ingolstadt 04 am 3. Oktober 2021, gegen Dynamo Dresden am 23. Oktober 2021 und gegen den 1. FC Heidenheim am 9. April 2022.

Höchste Heimniederlage: 1:4 gegen den SV Werder Bremen am 23. April 2022.

Höchster Auswärtssieg: 5:0 beim FC Erzgebirge Aue am 22. Januar 2022.

Höchste Auswärtsniederlage: 1:4 bei Jahn Regensburg am 21. August 2021.

Beste Platzierung: 1. Platz (fünfmal).

Schlechteste Platzierung: 13. Platz (zweimal).

Häufigste Platzierungen: 4. und 5. Platz (jeweils sechsmal).

Zuschauerbilanz: Aufgrund der Corona-Pandemie waren zu den einzelnen Spielen unterschiedlich viele Zuschauer zugelassen. Heimspiele: Gesamtzahl: 569.974 (Durchschnitt: 31.513). Die meisten kamen am 23. April 2022 gegen den SV Werder Bremen und am 7. Mai 2022 gegen den FC St. Pauli (jeweils 62.271), die wenigsten kamen am 16. Januar 2022 gegen Holstein Kiel (750).

Auswärtsspiele: Gesamtzahl: 299.795. Durchschnitt: 17.984. Die meisten kamen am 15. Mai 2022 gegen den 1. FC Nürnberg (50.000), die wenigsten kamen am 22. Januar 2022 gegen den FC Erzgebirge Aue (1.000).

Elfmeter für den FC Schalke 04: Zwei. Beide wurden verwandelt (bei Dynamo Dresden und gegen den FC St. Pauli jeweils durch Terodde).

Elfmeter gegen den FC Schalke 04: Zwei. Einer wurde verwandelt (beim SV Werder Bremen durch Füllkrug), einer wurde nicht verwandelt (gegen den Hamburger SV durch Glatzel).

Rote Karten: Eine. Pálsson (gegen den Karlsruher SC wegen Foulspiels).

Gelb-Rote Karten: Keine.

Gelbe Karten: 66. Kaminski 6, Drexler 5, Latza 5, Pieringer 5, Churlinov 4, Flick 4, Zalazar 4, Fraisl 3, Idrizi 3, Itakura 3, Pálsson 3, Terodde 3, Thiaw 3, Vindheim 3, Aydin 2, Bülter 2, Calhanoglu 2, Ranftl 2, Matriciani 1, Mikhailov 1, Ouwejan 1, Sané 1.

Spieleinsätze (insgesamt wurden 33 Spieler eingesetzt) – in Klammern: 1. Zahl: Anzahl der Auswechslungen; 2. Zahl: Anzahl der Einwechslungen): Bülter 32 (11/4), Kaminski 31 (0/0), Itakura 31 (6/1), Thiaw 31 (4/3), Terodde 30 (4/0), Zalazar 30 (20/5), Ouwejan 28 (4/1), Pálsson 28 (5/7), Flick 27 (6/12), Fraisl 26 (0/0), Pieringer 24 (4/17), Drexler 23 (13/3), Churlinov 22 (10/9), Idrizi 22 (8/13), Aydin 18 (8/10), Ranftl 15 (6/5), Latza 15 (9/6), Matriciani 12 (1/9), Sané 11 (4/5), Calhanoglu 10 (3/3), Mikhailov 8 (4/4), Vindheim 7 (3/2), Fährmann 6 (0/0), Lode 6 (2/4), Becker 5 (0/5), Langer 2 (0/0), Wouters 2 (0/1), Dadashov 2 (1/1), Rzatkowski 2 (0/2), Donggyeong 1 (0/1), Hoppe 1 (0/1), Krasniqi 1 (0/1), Topp 1 (0/1).

Tore (17 Spieler schossen 72 Tore): Terodde 30, Bülter 10, Zalazar 6, Itakura 4, Drexler 3, Ouwejan 3, Churlinov 2, Kaminski 2, Latza 2, Pieringer 2, Thiaw 2, Aydin 1, Idrizi 1, Vindheim 1. Hinzu kommen je ein Eigentor von L. Pfeifer (SV Darmstadt 98), Zhirov (SV Sandhausen) und Schäffler (1. FC Nürnberg).

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.