Der Trauerzug setzt sich in Bewegung: Begleitet von viel Fußball-Prominenz wurde Reinhard „Stan“ Libuda auf das Schalker Fan Feld umgebettet. © RHR-FOTO
Schalke 04

Hier soll „Stan“ Libuda seinen Frieden finden: Umbettung aufs „Schalker Fan Feld“

Viele Fußball-Promis aus Schalke und Dortmund erweisen dem 1996 verstorbenen Reinhard „Stan“ Libuda zum zweiten Mal die letzte Ehre. Die Bilder von einer feierlichen und würdevollen Zeremonie:

Weil das Reihengrabfeld auf dem Gelsenkirchener Ostfriedhof eingeebnet wird, drohte es keine Erinnerungsstätte mehr an Reinhard „Stan“ Libuda mehr zu geben. Die Stiftung „Schalker Markt“ setzte sich für die Umbettung auf den Friedhof „Schalker Fan Feld“ in Gelsenkirchen-Beckhausen ein.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.