Schalke 04

Notgedrungen: Diese zwei Schalke Spieler geben heute ihr Comeback

Der Sonderurlaub ist beendet: Amine Harit und Ozan Kabak werden heute wieder auf Schalke zum Training zurückerwartet. Stand jetzt fahren sie auch mit ins Trainingslager.
Trainings-Comeback: Amine Harit (l.) und Ozan Kabak werden heute auf Schalke zurückerwartet. © RHR-FOTO (Archiv)

Es ist ein „Comeback“ aus der Not heraus geboren: Amine Harit und Ozan Kabak werden heute zur (allerdings nicht-öffentlichen) Schalker Trainingseinheit erwartet. Ihr mehrtägiger Sonderurlaub, in dem sie sich um ihre berufliche Zukunft kümmern sollten, ist vorbei.

Schalkes Trainer Frank Kramer wird Harit und Kabak, wie auch schon Can Bozdogan und Rabbi Matondo, in den Trainingsbetrieb eingliedern: „Die Jungs haben ja nichts verkehrt gemacht.“ Harit, Kabak, Bozdogan und Matondo waren zuletzt ausgeliehen, sportlich spielen sie auf Schalke keine Rolle und werden auch keine Rolle mehr spielen.

Bis sie einen neuen Verein gefunden haben, halten sie sich allerdings bei ihrem „richtigen“ Arbeitgeber fit – das ist der FC Schalke 04, und der nimmt das Quartett Stand jetzt Anfang kommender Woche auch mit ins Trainingslager nach Mittersill (Österreich). Sportdirektor Rouven Schröder: „Voraussetzung ist natürlich, dass keiner dabei ist, der die Gruppe irgendwie durcheinander bringt.“

Trainerwechsel in Marseille

Für alle vier Schalker Spieler gibt es angeblich „einen Markt“, doch Vollzug gemeldet werden konnte bislang noch nicht. Im Fan-Shop von Olympique Marseille konnten beispielsweise angeblich schon Trikots mit dem Namen von Amine Harit bestellt werden – doch ein überraschender Trainerwechsel bei den Franzosen könnte die Personalplanungen von Olympique Marseille möglicherweise wieder in eine andere Richtung beschleunigen.

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.