Schalkes Torhüter Alexander Schwolow: „Ich merke, dass ich zu meiner alten Stärke zurückfinde.“ © RHR-FOTO
Schalke 04 / Interview

Schalkes Torhüter Schwolow: „Wer soll denn da eigentlich absteigen?“

Schalkes Torhüter Alexander Schwolow über das „Unternehmen Klassenerhalt“, das Kribbeln vor dem Start und seinen vor zwei Jahren geplatzten Wechsel zu den Königsblauen.

Alexander Schwolow geht (obwohl er die Rückennummer 13 trägt) als klare Nummer eins in die neue Saison, die für Schalke in der Bundesliga am Sonntag mit dem Spiel beim 1. FC Köln beginnt. Schalke hat Schwolow für ein Jahr von Hertha BSC Berlin ausgeliehen, wo es für den Torhüter nicht besonders gut lief – was Schwolow im RN-Interview auch gar nicht bestreitet.
Am Donnerstag war die letzte öffentliche Trainingseinheit vor dem Liga-Start in Köln am Sonntag. Geht das Kribbeln damit jetzt los oder sind Sie mit Ihren 30 Jahren vor solchen Gefühlsausschlägen mittlerweile gefeit?

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.