Rechtsanwalt Rainer Budde ist überzeugt, dass der Landwirt den Ruhrtalradweg nicht sperren darf.
Rechtsanwalt Rainer Budde ist überzeugt, dass der Landwirt den Ruhrtalradweg nicht sperren darf. © Neubauer (Archiv)
Sperrung auf Privatgrund

Schwerter Rechtsanwalt: „Landwirt darf den Ruhrtalradweg nicht sperren“

Die Zeit drängt: Vor Ostern will ein Landwirt den Ruhrtalradweg über sein Privatgelände sperren. Ein Schwerter Rechtsanwalt ist überzeugt, dass der Mann das überhaupt nicht darf.

Seit einer Woche verhandelt der Schwerter Rechtsanwalt Rainer Budde mit dem Märkischen Kreis. Denn er will die Sperrung des Ruhrtalradwegs durch einen ansässigen Landwirt nicht so hinnehmen. „Das ist einer der schönsten Teile des Ruhrtalradwegs“, erklärt er. Und er versteht deshalb auch nicht, warum nicht alles getan wird, um die Durchfahrt zu retten.

Paragraph 57 im Naturschutzgesetz

Kein Gestattungsvertrag mit Landwirt

Stadt Schwerte glaubt, dass Sperrung rechtens sei

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.