Nach dem Wechsel traf Emre Odabas, der bei RWE die Kapitänsbinde trug, aus allen Lagen. © Andreas von Sannowitz
Fußball - Kreisliga A2

Trainer sonnt sich am Ballermann: Geballert wird aber auch bei der DTSG Herten

Pflicht erfüllt, drei Punkte eingefahren und das ohne Trainer, der sich auf „Malle“ sonnt, während RW Erkenschwick bei der DTSG Herten einen Vereinsrekord aufstellt. Und doch hatte der Sieg einen Makel.

Diese drei Punkte hatte man bei RW Erkenschwick fest eingeplant. „Trotzdem haben wir das Spiel komplett ernstgenommen, sind früh angelaufen und haben den Gegner kaum über die Mittellinie kommen lassen“, sagt Mark Horst.

Herten muss das Spiel in Unterzahl beenden

RWE liegt vier Punkte vor den Abstiegsrängen

Über den Autor
Redakteur Sport
Im Job auf allen Plätzen in der Region, meiner Heimat, zu Hause. Als leidenschaftlicher Fußballfreund gehört mein Herz dem runden Leder, aber noch viel mehr den Menschen, die sich in den Vereinen engagieren. Privat bin ich Familienmensch und stolzer Papa, ansonsten bin ich in der Freizeit häufig mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs. Neugierig zu sein und dabei andere neugierig zu machen, das treibt mich als Lokalsportredakteur seit 25 Jahren an.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.