Badminton

Gegner bringt den Bundestrainer an den Start

Endlich ist er eingefahren, der erste Gewinnpunkt der Oberliga-Badmintonmannschaft des TV Datteln. Das Team um Mannschaftsführer Thorsten Kunkel spielte beim 1. BV Mühlheim III 4:4.
MArcel Sommerfeld, Badminton, TV Datteln 09, Saison 2017/2018 © Arciv

Dabei wäre sogar noch mehr drin gewesen. Denn der Respekt der Gastgeber vor den Dattelnern muss groß gewesen sein: Mit Detlef Poste brachten sie den Bundestrainer und einstige Nummer eins in Deutschland aufs Parkett. Auf TV-Seite bekam es Marcel Sommerfeld mit dem Routinier zu tun, und unterlag Poste in drei Sätzen mit 24:22, 13:21 und 7:21.

Zudem musste Andreas Lindner im zweiten Satz des zweiten Herreneinzels verletzungsbedingt aufgeben. Bereits im Doppel spürte er ein muskuläres Problem im Oberschenkel, am Ende stand an der Seite von Dirk Reiher dennoch ein Dreisatzsieg (19:21, 21:15, 21:18). Nach Beendigung des ersten Satzes im Einzel entschied sich Lindner dann jedoch gegen eine Fortsetzung der Partie.

Zuvor hatten Kunkel und Sommerfeld ihr Doppel klar in zwei Sätzen für sich entschieden, zudem machte Kunkel im ersten Herreneinzel kurzen Prozess. Den vierten Gewinnpunkt steuerte das gemischte Doppel in der Besetzung Dirk Reiher und Mandy Zängerle bei. Hingegen verloren Lea Kurz und Mandy Zängerle das Damendoppel wie auch Luisa Schürmann das Dameneinzel.

„Wir konnten endlich in Top-Besetzung antreten. Kommende Woche wird zwar Marcel Sommerfeld noch einmal fehlen, aber im Anschluss werden wir komplett spielen können“, kündigt Kunkel an. Das Ziel des Dattelner Teams sind bis zum Ende der Hinrunde drei Punkte auf dem Konto.