Der torgefährliche 24-jährige Angreifer wechselt in der kommenden Saison wieder zurück zu seinem Dattelner Heimatverein.
Der torgefährliche 24-jährige Angreifer wechselt in der kommenden Saison wieder zurück zu seinem Dattelner Heimatverein. © Matthias Henkel
Fußball

Olfens Pechvogel kehrt zu seinem Dattelner Heimatverein zurück

Im Bezirksliga-Team von SuS Olfen wollte der damals 24-jährige Dattelner Stürmer nach der Winterpause groß durchstarten. Anfangs lief alles gut - bis zum schicksalhaften dritten Vorbereitungsspiel.

Gerade einmal eine Viertelstunde war da gegen Borussia Ahsen gespielt: „Ich bin in einen Zweikampf wohl etwas überhastet reingegangen und dann habe ich mich nur noch auf dem Boden wiedergefunden“, erinnert sich der torgefährliche Angreifer. Für den Olfener Bezirksligisten kam er seither nicht mehr zum Einsatz. Jetzt wechselt er wieder zurück zu seinem Dattelner Heimatverein.

Schulter am gleichen Tag wieder eingerenkt

Erstes Tor für Olfen gegen Vorwärts Lette

Über den Autor
Redakteur
Als echtes Kind des Ruhrgebiets wurde ich im Schatten der Zeche Brassert geboren. Schon während meiner Schulzeit war ich für fast allen Redaktionen als freier Mitarbeiter im Medienhaus Bauer tätig. Nach meinem Volontariat in Herten folgte der Aufbau der Online-Redaktion, Betreuung der Seite Computer-News, die Kreisredaktion – und dann wieder der Sport. Hier kümmere ich mich u.a. um die Sporttabellen. Hobbies: Ich bin Motorradfahrer, Computerfreak, Foto-Fan und Musikenthusiast (Tasteninstrumente).
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.