Wird es Veranstaltungen wie das Sommerfest der SG Horneburg demnächst auf dem Sportplatz am Landwehrring noch geben? Vereine und Stadt diskutieren darüber, wie es mit dem Sportplatz weitergehen kann. © Privat
Fußball

Vereine diskutieren: Gibt es eine Zukunft für den Sportplatz in Horneburg?

In Datteln diskutieren Vereine und Stadt darüber, wie ein Ratsbeschluss aus dem Jahr 2017 über die Reduzierung der städtischen Fußballplätze von sechs auf drei umgesetzt werden kann. Gespannt auf die Ergebnisse ist man besonders bei der SG Horneburg.

Vor etwas mehr als vier Jahren hatte die Politik nach Absprache mit den sechs Fußballvereinen dafür gestimmt, dass von den einstmals sechs Fußballplätzen in Datteln am Ende nur noch vier – die Sportparks Mitte (Wiesenstraße) und Süd (Böckenheckstraße) sowie die Plätze in Ahsen und der nicht-städtische am Südringweg – übrigbleiben sollen. In erster Linie sollten die Kosten für die Bewirtschaftung reduziert werden. Bei der Platzpflege erhoffte man sich zudem Synergieeffekte. „Sechs Vereine mit sechs eigenen Sportanlagen – das war nicht mehr zeitgemäß“, sagt auch Klaus Herrmann, Beiratsmitglied bei SW Meckinghoven und in den derzeit laufenden Gesprächen mit der Stadt und dem Stadtsportverband Wortführer der nach der Fusion von SF Germania und DJK Eintracht mittlerweile nur noch fünf Dattelner Fußballklubs.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Sport
Im Job auf allen Plätzen in der Region, meiner Heimat, zu Hause. Als leidenschaftlicher Fußballfreund gehört mein Herz dem runden Leder, aber noch viel mehr den Menschen, die sich in den Vereinen engagieren. Privat bin ich Familienmensch und stolzer Papa, ansonsten bin ich in der Freizeit häufig mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs. Neugierig zu sein und dabei andere neugierig zu machen, das treibt mich als Lokalsportredakteur seit 25 Jahren an.
Zur Autorenseite
Olaf Nehls

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.