Dennis Kündig (Mitte) im Duell mit SuS Polsums Julius Bremer. Später wird Kündig zum Pechvogel des Pokalabends.
Da ist noch alles gut: Dennis Kündig (Mitte) im Duell mit SuS Polsums Julius Bremer. Später wird Kündig zum Pechvogel des Pokalabends. © Jochen Sänger
Fußball: Kreispokal

Diagnose steht fest: Dennis Kündig wird Langenbochum lange fehlen

Jetzt ist es amtlich: Den Einzug in die dritte Runde des Kreispokals hat BWW Langenbochum teuer erkauft. Beim 2:0 in Polsum hatte sich Angreifer Dennis Kündig verletzt. Die Diagnose liegt nun vor.

Nur allzu gern hätte Nassir Malyar das erste Pflichtspiel der Saison schnell abgehakt: „Für uns zählt nur das Weiterkommen. Wir spielen bei 30 Grad auf einem Ascheplatz. Der Gegner verteidigt mit zehn Leuten. Nach der 2:0-Halbzeitführung war unser wichtigstes Ziel, dass sich keiner verletzt“, sagte der Trainer von BW Westfalia Langenbochum nach dem 2:0-Erfolg bei SuS Polsum.

„Dennis hat es relativ gefasst genommen“

Erst VfB Hüls, dann noch FC Roj

Ihre Autoren
Redakteur
Hat schon als Schüler über die Spvgg. Erkenschwick geschrieben und ist dem Sport im Vest seitdem als Beobachter eng verbunden. Was gibt es Schöneres, als über Menschen in Bewegung, mit oder ohne Ball, zu berichten? Nicht viel.
Zur Autorenseite
Freier Mitarbeiter

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.