Die Neuen beim TuS 05 Sinsen mit dem Trainer-Team (hinten von links): Co-Trainer Christian Kopse, Linus Adlung, Pascal Stock, Julian Jaworek, Gökhan Yavuz, Linus Waldner, Ilanni Orkas, Alexander Zuk, Trainer Timo Koscholleck; vorne von links: Bünyamin Birli, Torben Kranz, Nicolai Pakowski, Nils Viefhaus, Justin Lubkoll, Erkut Sarioglu, Noah Karthaus. © Jochen Sänger
Fußball: Westfalenliga

Durchschnittsalter 21,5 Jahre: TuS 05 Sinsen will Grüppchenbildung vermeiden

Mit einem sehr jungen Kader hat Westfalenligist TuS 05 Sinsen die erste Trainingseinheit absolviert. Jetzt gilt es, schnell eine Hierarchie zu finden.

Rätselraten auf der Bezirkssportanlage: Bei 14 neuen Spielern im Kader des TuS 05 Sinsen fällt den Zaungästen beim Auftakttraining die Orientierung schwer. Wer ist denn jetzt wer? Keine Frage, Trainer Timo Koscholleck steht vor der anspruchsvollen Aufgabe, die Neuling zu integrieren, damit in sechs Wochen eine westfalenligataugliche Truppe auf dem Platz steht.

Teambuilding soll Zusammenhalt fördern

Abgänge weitestgehend positionsgerecht ersetzt

Zwei, drei Erfahrene sollen die Jungen anführen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.