Beim 2:2 gegen Polsum feierte Dominik Batschun, hier im Zweikampf mit SuS-Kapitän Miguel Fahrenhorst, sein Debüt für den TSV Marl-Hüls.
Beim 2:2 gegen Polsum feierte Dominik Batschun, hier im Zweikampf mit SuS-Kapitän Miguel Fahrenhorst, sein Debüt für den TSV Marl-Hüls. © Jochen Sänger
Fußball: Kreisliga B2

Lange Sperre: Darum greift TSV-Neuzugang Dominik Batschun erst jetzt ein

Dominik Batschun ist einer der neuen Spieler, in den der TSV Marl-Hüls Hoffnung im Aufstiegskampf setzt. Aber erst am Sonntag feierte der ehemalige Oberligaspieler sein Debüt.

Die Corona-Pause hat die Geduld aller Fußballer auf die Probe gestellt – Dominik Batschun musste noch länger warten. Am 20. September des vergangenen Jahres hatte der Angreifer im Trikot des Sickingmühler SV zum letzten Mal gespielt; am Sonntag feierte der 25-Jährige im Spiel des TSV Marl-Hüls gegen den SuS Polsum sein Comeback.

Zum zweiten Mal am Loekamp

Zwölf Spiele Sperre

Urteil sah ursprünglich 20 Spiele vor

Momentan auf Bewährung

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.