Fußball

Entwarnung bei Soltane – Test gegen SpVg. Hagen abgesagt

Die SpVg. Hagen hat das für Freitag geplante Testspiel gegen die Spvgg. Erkenschwick abgesagt. Zudem hat sich die Verletzung von Skandar Soltane als nicht so schlimm herausgestellt.
Trainer David Sawatzki sah ein gutes Testspiel am Dienstagabend in Castrop-Rauxel. © Olaf Krimpmann

Der Erkenschwicker Offensivmann hatte sich am Dienstagabend im Vorbereitungsspiel beim Westfalenligisten SV Wacker Obercastrop Mitte der ersten Halbzeit an den Oberschenkel gefasst und sich dann auswechseln lassen. „Das war aber eine reine Vorsichtsmaßnahme“, sagt Erkenschwicks Trainer David Sawatzki.

Der Coach war mit der Leistung seiner Mannschaft beim 3:1 (2:1)-Sieg sehr zufrieden. „Natürlich haben die Obercastroper eine harte Gangart an den Tag gelegt. Aber das wird uns in der Liga bei dem einen oder anderen Gegner auch passieren. Da müssen wir uns auch wehren. Das haben die Jungs gut gemacht“, lobt Sawatzki.

Absage kommt Sawatzki nicht ungelegen

Eigentlich hätten die Schwarz-Roten am Freitag das nächste Testspiel bestreiten wollen. Am Mittwochmorgen hat Gegner SpVg. Hagen (ebenfalls Westfalenliga 2) aber darum gebeten, dass die Partie ausfällt. Hagens Trainer Stefan Mroß, unter Magnus Niemöller eine Zeit lang Co-Trainer am Stimberg, habe noch größere personelle Sorgen als die „Schwicker“. „Zur Not wäre Stefan auch mit ein paar A-Junioren gekommen. Aber unterm Strich kommt uns die Absage auch nicht ungelegen“, gibt Sawatzki zu. Das nächste Testspiel bestreitet die Spvgg. nun am nächsten Mittwoch (19 Uhr) gegen Westfalia Rhynern.

Lesen Sie jetzt