Caleb Frimpong (l.) spielte in vergangenen Saison noch in der U17 der Spvgg. Erkenschwick, hat sich aber zu einem Wechsel nach Mengede entschieden.
Caleb Frimpong (l.) spielte in vergangenen Saison noch in der U17 der Spvgg. Erkenschwick, hat sich aber zu einem Wechsel nach Mengede entschieden. © Andreas von Sannowitz
Jugendfußball

Spvgg. Erkenschwick: Kandidat für den Jugendleiterposten steht in den Startlöchern

Aufbruchstimmung in der Jugendabteilung der Spvgg. Erkenschwick: Zur neuen Saison hat der Traditionsverein nach längerer Zeit wieder alle Altersklassen besetzt. Auch ein Kandidat für den Jugendleiterposten ist gefunden.

Vor Jahren war die Spvgg. Erkenschwick das Aushängeschild in Sachen Jugendfußball im Kreis Recklinghausen, spielte mit der U19 sogar zweimal in der Junioren-Bundesliga. Mittlerweile haben andere Klubs die „Schwicker“ aber weit überholt. Doch die Schwarz-Roten wollen zur alten Stärke zurück. Und vor allem in den unteren Altersklassen geht es aufwärts. Das sei in erster Linie ein Verdienst von Stefan Schniederjan, sagt Andreas Giehl, Geschäftsführer bei der Spvgg., der zudem kommissarisch das Amt des Jugendleiters übernommen hat.

Giehl will Jugendleiter der Spvgg. Erkenschwick werden

Über den Autor
Redakteur Sport
Im Job auf allen Plätzen in der Region, meiner Heimat, zu Hause. Als leidenschaftlicher Fußballfreund gehört mein Herz dem runden Leder, aber noch viel mehr den Menschen, die sich in den Vereinen engagieren. Privat bin ich Familienmensch und stolzer Papa, ansonsten bin ich in der Freizeit häufig mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs. Neugierig zu sein und dabei andere neugierig zu machen, das treibt mich als Lokalsportredakteur seit 25 Jahren an.
Zur Autorenseite

Der Abend in Oer-Erkenschwick

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.