Von der Wattenscheider Asche ins Preußen-Stadion Finn Wortmann, Torschütze zum 0:1, freut sich ebenso aufs Pokalspiel in Münster wie Dennis Weßendorf (rechts) und Stefan Oerterer. © Olaf Krimpmann
Fußball

Termin fürs Pokal-Viertelfinale steht – auch der Fanbus ist gebucht

Das Viertelfinale im Westfalenpokal zwischen dem Regionalligisten SC Preußen Münster und dem Westfalenligisten Spvgg. Erkenschwick ist offenbar endgültig festgezurrt.

Beide Vereine sind mit dem im Vorfeld festgelegten Spieltermin am Mittwoch, 8. Dezember, einverstanden. Während die Preußen diesen bereits in den Sozialen Netzwerken veröffentlichten, bestätigt auch Spvgg. Erkenschwicks Geschäftsführer Andreas Giehl: „Von unserer Seite aus ist das okay.“ Als letzte Mannschaft im Wettbewerb hatten die Schwarz-Roten am Samstag mit einem 2:0-Erfolg beim Landesligisten SW Wattenscheid 08 den Einzug ins Pokalviertelfinale geschafft.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Leiter Sportredaktion MHB
Sport ist Mord? Vielleicht. Garantiert ist Sport gesellig, spannend und spaßig - und damit berichtenswert. Wenn nicht gerade die Halbzeitwurst mit Senf lockt, geht’s vorzugsweise in Laufschuhen an die eigenen überzähligen Kalorien. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg - wie der Sport eben so ist.
Zur Autorenseite
Olaf Krimpmann