Nico Wieke, Kapitän beim FC 26 Erkenschwick, möchte mit seiner Mannschaft in der Kreisliga B4 in dieser Saison lange um den Aufstieg mitspielen. © Andreas von Sannowitz
Kreisliga B4

Tops und Flops: So lief der Saisonstart für die zehn Ostvest-Teams

Sieben Spieltage in der Kreisliga B4, in der zehn Ostvest-Teams an den Start gehen, sind absolviert. Wie ist den Mannschaften aus Datteln, Oer-Erkenschwick und Waltrop der Saisonstart geglückt? Eine Analyse.

Tops und Flops hat es in den ersten sieben Wochen bereits einige gegeben. Erstaunlich: Auf den letzten fünf Tabellenplätzen findet man aktuell vier Mannschaften aus Oer-Erkenschwick, dazu die DJK SF Datteln. Aber auch im Kampf um den Aufstieg ist die Stimbergstadt mit dem Spitzenreiter FC 26 stark vertreten. Gut im Rennen liegt Teutonia SuS Waltrop II, das wie der Tabellenführer aus Rapen als einziges Team noch ohne Niederlage ist. Gefangen hat sich nach dem Trainerrücktritt auch der FC Spvgg. Oberwiese. Mittelmaß bieten dagegen die drei Dattelner Vertreter.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein SZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur Sport
Im Job auf allen Plätzen in der Region, meiner Heimat, zu Hause. Als leidenschaftlicher Fußballfreund gehört mein Herz dem runden Leder, aber noch viel mehr den Menschen, die sich in den Vereinen engagieren. Privat bin ich Familienmensch und stolzer Papa, ansonsten bin ich in der Freizeit häufig mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs. Neugierig zu sein und dabei andere neugierig zu machen, das treibt mich als Lokalsportredakteur seit 25 Jahren an.
Zur Autorenseite
Olaf Nehls